Gern gestellte Fragen zum Theater Mignon

Natürlich können Sie uns auch anrufen und alle Fragen persönlich stellen: 040 – 560 60 316

Wo ist die Abendkasse? /
Ich habe Karten zur Abholung bestellt, wo bekomme ich die?

Die "Abendkasse" ist ca. 1/4 Stunde vor der jeweiligen Veranstaltung am Treffpunkt.
Diese sind hier:

Hamburger Stadtgeflüster:                         Hauptkirche St. Michaelis (Michel), Portal Nr. 4 
                                                                         (Adresse: Englische Planke)

Dinner-Theater-Programme:                      ZINOs Lounge, Friesenweg 5, Hamburg


Sind die Programme zum Lachen?

Um es einmal ganz deutlich zu sagen: Wenn Sie Lust auf eine ausgelassene Feier mit viel Alkohol, Tanzen und lautem Gelächter haben, sind unsere Programme wahrscheinlich nicht die richtigen. Wir mögen eher die leisen Töne, wir erzählen Geschichten und belohnen die Zuschauer, die bereit und in der Lage sind, sich auf diese Geschichten einzulassen, mit einer Reise in eine andere Welt. Natürlich sind unsere Programme auch komisch – und auch mal traurig, spannend, dramatisch, skurril, verwunderlich, interessant, albern, großartig, winzig, amüsant, rührend, ...

Spielen Sie die Inszenierten Stadtspaziergänge auch bei Regen?

Prinzipiell spielen wir auch bei Regen. Natürlich bemühen wir uns, so oft wie möglich unter Bäumen, Hauseingängen oder Brücken Station zu machen und haben auch immer ein paar Regenschirme zum Leihen dabei. Bitte denken Sie an wetterfeste Kleidung und Schuhwerk.

Nur wenn es aufgrund von Sturm(flut) gefährlich wird, oder weniger Zuschauer als Schauspieler kommen (ist noch nie passiert), sagen wir die Vorstellung ab.

Wie weit ist der Weg?

Unsere Wege sind relativ kurz, würde man sie ohne Unterbrechung in normalem Tempo laufen, bräuchte man etwa 20 Minuten.

 

Wo lang geht der Weg?

Hamburger Stadtgeflüster:

Haben sich die Preise verändert?

Ja. Nachdem wir das Hamburger Stadtgeflüster 7 Jahre kang zum gleichen Preis angeboten haben, mussten wir nun aufgrund steigender Kosten die Preise erhöhen. Dafür sind auch die steigenden Gebühren im Ticketvorverkauf veranwortlich. Solten Sie bei unterschiedlichen Ticket-Anbietern verschiedene Preise vorfinden, so haben wir darauf leider keinen Einfluss. Wir empfehlen daher, die Karten entweder bei uns im Büro oder an einer Vorverkaufsstelle in Hamburg zu kaufen. Der Ticketkauf über das Internet oder die Ticket-Hotline erfordert eine Service-Gebühr von 1,- € - 2,- € pro Ticket bzw. Buchung. Dafür steht Ihnen dieser Service rund um die Uhr zur Verfügung und Sie haben die Möglichkeit, mit einer Kreditkarte zu bezahlen.

Ich bin nicht so gut zu Fuß – kann ich trotzdem an den Inszenieren Stadtspaziergängen teilnehmen?

Unsere Wege sind nicht besonders lang (s.o.), wir gehen in gemütlichem Tempo und machen immer mal wieder halt. Wenn das Tempo zu schnell ist, sagen Sie gern dem begleitenden Schauspieler Bescheid!

Für alle, die nicht gut stehen können oder besorgt sind, ob sie den Weg schaffen: Nehmen sie einfach einen leichten Klappstuhl mit oder rufen Sie im Theater an (040 – 560 60 316), dann packen wir einen Klapphocker für Sie ein. Dann sitzen Sie an den Stationen gemütlich in der ersten Reihe und können verschnaufen.

Ein Sonderfall ist die Cap San Diego Klabauter-Nacht: Sie findet am Bord der Cap San Diego statt, wo wir einige recht enge und beschwerliche Treppen bewältigen. Allerdings sind die Wege kurz und es gibt an einigen Stationen Sitzplätze.

Sind die Programme barrierefrei?

Beim Hamburger Stadtgeflüster, bei „In Hamburg erwartet mich Großes...“ und bei der Hamburger Dämmerstunde haben wir barrierefreie Alternativrouten. Es wäre nett, wenn Sie uns vor Ihrem Besuch kurz anrufen und uns erzählen, ob Sie z.B. kurze Strecken oder Treppen gehen oder mit Hilfe überwinden können oder nicht, dann passen wir den Weg entsprechend an. 
Die Cap San Diego Klabauter-Nacht ist leider nicht für gehbehinderte Gäste geeignet, da auf dem Schiff zahlreiche enge Treppen zu überwinden sind.

Charles Dickens' Weihnachtsgeschichte findet in ZINOs Lounge statt, wo zum Eingang einige Treppenstufen zu überwinden sind und die Toiletten im Keller sind. Die Treppe dorthin ist recht eng und es gibt keinen Aufzug.

Kann ich meinen Hund mitbringen?

Kleine Hunde mit „ausgeglichenem Gemüt“ sind bei den Spaziergängen in der Regel kein Problem – im Interesse unserer anderen Gäste müssen die Halter dafür sorgen, dass das Tier nicht bellt oder die anderen Zuschauer stört. Bitte beachten Sie aber: Wenn die Vorstellung in irgendeiner Form beeinträchtigt wird, können unsere Mitarbeiter Ihnen die weitere Teilnahme verwehren.

Charles Dickens' Weihnachtsgeschichte findet in einem Restaurant statt, hier bitten wir Sie, auf die Mitnahme Ihres Hundes zu verzichten.

Sind die Programme für Kinder geeignet?

Unsere Programme sind in der Regel für Erwachsene konzipiert.
So gibt es bei den Inszenierten Stadtspaziergängen keine Sitzplätze und es werden Geschichten erzählt, deren Anspruch sich nach den Fähigkeiten und dem Geschmack Erwachsener richtet und die für Kinder oft nicht sehr interessant sind. Dennoch aber haben wir immer wieder Kinder dabei, die begeistert sind. Sicherlich wissen Sie selbst am besten, was Ihr Kind versteht und mag.

Ganz grob haben wir folgende Empfehlungen für Sie:

Hamburger Stadtgeflüster:                    ab 12 Jahren

Dinner-Theater-Programme:                   ab 12 Jahren

Wie ist es mit Babys im Kinderwagen?

Babys im Kinderwagen können bei den Inszenierten Stadtspaziergängen kostenlos mitgenommen werden – allerdings müssen die Eltern  sicherstellen, dass die Vorstellung nicht gestört wird. Im Notfall können Sie sich – anders als in gewöhnlichen Theatern – ein paar Schritte entfernen und wieder zur Gruppe zurückkehren, wenn wieder Ruhe eingekehrt ist. Bitte richten Sie sich dann nach den Anweisungen unserer Mitarbeiter.

Wo beginnen die Touren?

Hamburger Stadtgeflüster:                    Michel, Rückseite (Portal Nr. 4)

Sind das "richtige" Schauspieler?

Ja. Wir arbeiten prinzipiell nur mit ausgebildeten, professionellen Schauspielern. Sie sind frei und haben noch zahlreiche andere Engagements an anderen Theatern, bei Film und Fernsehen oder Synchronstudios.

Gibt es die Programme auch in englischer Sprache?

Ja. Wir spielen das Hamburger Stadtgeflüster für geschlossene Gruppen auch in englischer Sprache. Auch einige unserer Besonderen Gäste gibt es auf Englisch. Die englischen Fassungen werden von der Übersetzerin und Regisseurin Rebecca Garron unter besonderer Berücksichtigung der atmosphärischen Stimmigkeit und der alten Sprache erstellt.

Auf Anfrage spielen wir unsere Figuren auch in anderen Sprachen.

Kann ich die Inszenierten Stadtspaziergänge auch für eine Gruppe buchen?

Sehr gern. Für einen Pauschal-Preis spielen wir die Stadtspaziergänge prinzipiell an jedem Tag und zu jeder Uhrzeit (wobei es abends am schönsten ist!). Rufen Sie einfach im Theater an (040 – 560 60 316) und nennen Sie uns Ihren Wunsch-Termin. Wir spielen das Hamburger Stadtgeflüster für Gruppen bis 70 Personen, „In Hamburg erwartet mich Großes...“ für bis zu 35 Personen, die Hamburger Dämmerstunde für Gruppen bis 40 Personen und die Cap San Diego Klabauter-Nacht (auch die kulinarische Variante) für bis zu 30 Personen. Wenn Ihre Gruppe größer ist, finden wir auch eine Lösung!

Sind die Geschichten wahr?

Unsere Figuren beim Hamburger Stadtgeflüster sind z.T. Personen, die es tatsächlich gegeben hat (z.B. Geseke Cletzen) und z.T. Personen, die es so hätte geben können (z.B. Käthe Moll). Ihre Geschichten und Schicksale sind typisch für eine bestimmte Zeit und ihre Besonderheit. Die Personen der Hamburger Dämmerstunde und aus dem Programm „In Hamburg erwartet mich Großes...“ sind alle historisch. Alle Ereignisse, die in diesen Spaziergängen genannt werden, sind historisch verbrieft und in glaubwürdigen Quellen recherchiert – sie haben sich nach unserer Überzeugung so oder so ähnlich abgespielt.
Die Protagonisten der Cap San Diego Klabauter-Nacht sind fiktiv. Alle dort erzählten Geschichten haben einen Kern, der sich in Geschichtsbüchern, alten Legenden oder der Literatur findet. Recherchieren Sie unsere Geschichten gern nach – Sie werden erstaunliches herausfinden...